Download Video: MP4, WebM, HTML5 Video Player by VideoJS

 

Neuland- Gärtnern im Gemeinschaftsstadtgarten

 

Neuland in Köln Das Neuland-Gelände in Köln im Frühjahr 2012

 

Ein Kölner Gemeinschaftsgarten

Durch viele Helfer und Spender hat der Verein inzwischen einiges erreicht: 100 Pflanzkisten wurden im Winter gebaut, viele Pflanzen schon vorgezogen. Eine Hühner AG, eine Imker AG sind gegründet, ein Cafe, ein Spielplatz und ein Laden sind in Planung. Das Pflanzen und Ernten soll nur ein Aspekt sein. Neuland soll ein offenes Bürgerzentrum zum mitmachen werden.

Neuland wird betreten.

Unter diesem Motto hat der Kölner Verein Neuland e.V. die Gartensaison 2012 eröffnet. Auf dem Gelände der ehemaligen Dombrauerei will der Verein mit vielen Kölnern zusammen einen Gemeinschaftsgarten für die Stadt bauen. Die Industriebrache sollte noch fünf bis sieben Jahre ungenutzt bleiben. Doch solange wollen die Neuländer nicht auf den hässlichen Platz in ihrer Mitte schauen. Dafür kämpft Neuland e.V. seit über einem Jahr mit viel Engagement.

 


Neuland in Köln

Pflanzkästen im Neuland

Jeder kann mitmachen

Schon jetzt hat sich eine bunt gemischte Gruppe gefunden, die regelmäßig jeden Samstag beim Neuland Projekt hilft. Studenten, Familien, Senioren, Anwohner: jeder kann sein Wissen und seine Zeit einbringen und hoffentlich bald Sonnenblumen, Rübstiel, lila Möhren und allerlei anderes genießen.

 

 

neulandlogowww.neuland-koeln.de/